Sterne des Sports 2018

Sportvereine in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet!

Am Dienstagabend war es wieder soweit. In der Landeshauptstadt zeichneten Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, Ralf W. Barkey, Vorstandsvorsitzender vom Genossenschaftsverband und Walter Schneeloch, Präsident vom Landessportverband NRW im festlichen Rahmen die Sieger Nordrhein-Westfalens im Wettbewerb „Sterne des Sports“ aus.

Zu den ersten Gratulanten gehörten Holger Zitter, Vorstandsmitglied der Volksbank Emmerich-Rees eG und Oliver Schmidt, Marketingleiter der Volksbank. Die beiden hatten zuvor die Sieger auf Ortsebene gekürt und freuten sich, dass ihre Wahl auch auf Landesebene erfolgreich war.

Ralf W. Barkey erklärte: „Sportvereine sind ein unverzichtbarer gesellschaftlicher Faktor. Das zeigt sich aktuell insbesondere bei der Integration Geflüchteter in Deutschland und der Inklusion von Menschen mit besonderem Förderbedarf. Angesichts der tiefgreifenden Umwälzungen in Politik und Gesellschaft, die sich auch in einer Verrohung des Denkens und der Ausgrenzung von Minderheiten ausdrückt, wollen wir als Volksbanken und Raiffeisenbanken mit den „Sternen des Sports“ die Sportvereine in ihrer menschenverbindenden Kraft stärken und unterstützen.“

Die mitgereisten Sportfreunde des SV Fortuna Millingen 1920 e.V. konnten sich über einen Förderpreis in Höhe von 500 Euro freuen. Der Verein wurde für die Maßnahme „Offene Ganztagsschule und Integration von geflüchteten Menschen“, ausgezeichnet.

„Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr einen Preisträger auf Landesebene haben“, sagte Holger Zitter. „Im nächsten Jahr werden wir uns wieder an dieser tollen Aktion beteiligen und freuen uns auf viele Einreichungen unserer Sportvereine. Gerne würden wir auch mal mit einem Verein zur Preisverleihung „Sterne des Sports“ in Gold nach Berlin fahren."