Wir stellen uns vor

Johannes Helling

Wie verbringen Sie Ihre Freizeit?

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit meiner Familie oder meinen Freunden. Gerne fahre ich mit dem Rad und unternehme kleinere und längere Radtouren mit meiner Frau oder erledige die anfallende Gartenarbeit, bei der ich hervorragend entspannen kann.

Ein besonderes Erlebnis (als Volksbanker oder gerne auch ein privates Erlebnis)!

Die Geburt meines Enkelkindes Moritz im Februar 2010 war für mich ein ganz besonderes Erlebnis.

Wie haben Sie bei der Volksbank angefangen?

Das ist schon über 33 Jahre her! Am 01. April 1982 habe ich in der Geschäftsstelle in Isselburg angefangen. Dort war ich dann 27 Jahre beschäftigt, unter anderem 5 Jahre davon als stellvertretender Geschäftsstellenleiter. Im Jahr 2009 bin ich dann in die Geschäftsstelle nach Mehr gewechselt, in der ich dann zu Beginn des Jahres die Leitung der Geschäftsstelle übernommen habe.

Welche Sportart treiben Sie?

Ein Mal in der Woche spiele ich mit meinem Vereinskollegen vom TuS Haffen-Mehr Fußballtennis. Fußballtennis ist eine interessante Fußballvariante. Das Spiel gleicht ein wenig dem Volleyball, denn auch hier ist das Ziel mit dem Kopf oder dem Fuß spätestens nach dem zweiten Pass innerhalb eines Teams den Ball in die gegnerische Hälfte zu spielen, so dass der Gegner diesen möglichst nicht zurückspielen kann. Dabei darf der Ball insgesamt nur zwei Mal den Boden berühren (aber nicht zwei mal direkt hintereinander). Das erfordert eine Menge Ballgefühl und macht immer wieder viel Spaß.

Sind Sie Mitglied in einem Verein? Wenn ja, was treibt Sie an?

Ich bin aktives Mitglied beim TuS Haffen-Mehr und seit über 10 Jahren der 1. Vorsitzende der Heimatfreunde Haffen-Mehr e.V. Hierbei koordiniere ich verschiedene Aufgabengebiete. Dazu gehört die Förderung und Unterstützung der ausgezeichneten Arbeitskreise wie zum Beispiel der Museums-, der Fahrten- und der Erntedankkreis. Der Zweck des Heimatvereins ist, bei allen Bürgern die Liebe zur Heimat zu stärken und sie anzuregen, an kulturellen Aktionen und Bestrebungen unserer Gemeinden teilzunehmen und aktiv mitzuarbeiten.

Was macht Sie besonders glücklich?

Besonders glücklich macht mich eine mehrtägige Hüttenwanderung in den Bergen. Dabei kann ich die Natur in vollen Zügen genießen, mich sportlich betätigen, zünftig und gut essen und vom Alltag abschalten. So nehme ich von meinen Touren immer unvergessliche Eindrücke mit nach Hause.

Lieblingszitat?

Man bleibt jung solange man noch lernen, neue Gewohnheiten annehmen und Widerspruch ertragen kann. (Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916), österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin)


Gibt es Menschen, die Sie beeindrucken, wenn ja, warum?

Menschen, die mich beeindrucken, sind die Menschen, die unter Tränen lachen und andere fröhlich machen, obwohl sie eigene Sorgen haben. In der heutigen „Ellenbogengesellschaft“ ist es immer wieder eine Freude Menschen zu begegnen, die diese Tugenden in sich tragen! Leider trifft man diese Menschen nur noch selten.

Was gefällt Ihnen bei der Volksbank besonders gut?

Mir gefällt unsere Nähe zu unseren Mitgliedern und Kunden sehr gut. Mit elf Geschäftsstellen sind wir in der Region so gut wie keine andere Bank vertreten. Somit haben die Kunden einen kurzen Weg, wenn diese mit ihrem Berater sprechen oder einfach nur Kontoauszüge holen wollen.

Worauf könnten Sie niemals verzichten?

Ich könnte niemals auf meine Ehefrau und meine Familie verzichten.

Drei Sachen die noch auf Ihrer Todo-Liste stehen?

So eine Liste habe ich nicht. Mit meinen 57 Jahren lebe ich heute und hoffe und freue mich auf morgen.


Welches Land interessiert Sie besonders und warum?

Mein Heimatland Deutschland interessiert mich wirklich sehr. Es gibt hier so viele schöne und interessante Landschaften und Städte, die meine Frau und ich gerne einmal auch mit dem Rad besuchen möchten.


Ihre Nachricht an unsere Kunden

In der Zeit der ständigen digitalen Neuerungen vergisst man, dass ein persönliches, vertrauensvolles Gespräch mit dem Berater durch diese nicht zu ersetzten ist. Deswegen möchte ich an dieser Stelle unsere Kunden dazu einladen in unsere Geschäftsstellen zu kommen, und mal wieder ein persönliches Gespräch mit ihrem Kundenberater zu führen. So können wir unsere Kunden über anstehende Neuerungen informieren und nach DEFINO eine Analyse der finanziellen Situation erstellen, damit Sie sorgenfrei in die Zukunft blicken können.

 

Ihre Vision

Miteinander in Frieden leben und das Vergangene nicht vergessen.


Bitte vervollständigen Sie folgenden Satz:

Wir sind die Nr. 1: Ihre Mitgliederbank vor Ort