Zahlverfahren an SB-Kassen: Bargeldlos bevorzugt

Die Bargeld-Quote an den Kassen des Handels sinkt unter den aktuellen Rahmenbedingungen deutlich.

In der Corona-Krise ging der Umsatzanteil des Bargelds an den deutschen Handelskassen nach Berechnungen des EHI (Forschungs- und Bildungsinstitut für den Handel) um 5,3 Prozentpunkte auf 41,2 Prozent zurück. Parallel dazu wuchs der Anteil der Girocard von 33,6 auf 40,2 Prozent. Wird das Lastschriftverfahren hinzugerechnet, sind beide Varianten der Girocard-Nutzung mit einem Anteil von 46 Prozent erstmals umsatzstärker als Bargeld.